Hiltrud Achtzehn

 

- Seit 1999 zugelassene Heilpraktikerin in    eigener Praxis mit dem Schwerpunkt

Prozessorientierte Homöopathie und Systemische Struktur- und Familienaufstellung
- Geschäftsführerin vom Gelben Haus

 

- geb. 09.01.1974 in Marburg a.d. Lahn
- mein großes Glück und Herausforderung sind meine drei Kinder:
   Lisa Rose, Max Elias, Ava Linde
- 1996-1999 Heilpraktikerausbildung an der Samuel-Hahnemann-Schule, Berlin
- Fortlaufende Weiterbildungen und monatliche Fachsupervisionen
- 1999-2010 als Dozentin in der Samuel-Hahnemann-Schule
   und anderen Einrichtungen
   (Ausbildung in Prozeßorientierter Homöopathie und Laienkurse)
- 1999-2002 Dozentenausbildung an der SHS, Berlin
- 2002-2010 Arbeit als Supervisorin im Schulambulatorium für
   Prozeßorientierte Homöopathie der SHS
- 2003/4 Ausbildung in systemischer Struktur- und Familienaufstellung
   bei Ekkehard Dehmel
- 2006 Umzug nach Ferch ins ehemalige Luther-Rüst-Haus, heute DAS GELBE
  HAUS
- Seitdem Praxistätigkeit in Ferch, Einzel- und Gruppenaufstellungen, Prozessorientierte

  Homöopathie,Paarberatungen zusammen mit Hans-Jürgen Achtzehn

...Und allem zugrunde liegt die Liebe!
Mitfühlen und Liebe ermöglichen das Verstehen eigener Handlungen frei von Bewertung. Wandlung geschieht immer dann, wenn wir, wie Bert Hellinger sagt, "Anerkennen, was ist". Dann machen wir den Weg frei für eine größere Kraft.

In meiner Arbeit leiten mich Achtsamkeit im Umgang, Empathie,

wohlwollendes Schauen und ein unerschütterlicher Glaube daran,

daß jeder Mensch ein erfülltes Leben führen kann. Ich unterstütze Sie gerne darin,

mutige, lösungsorientierte Schritte zu sich selbst zu machen, um ihrem Leben

immer wieder mit Liebe, Kraft und Humor begegnen zu können.

zur Webseite...